Feuerwehr Reichelsheim (Wetterau) 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag - Notruf 112.
Einsatzabteilung

Einsatzabteilung

ea02.jpg Die sogenannte 'Einsatzabteilung' ist das Herzstück unserer Feuerwehr. Dabei handelt es sich um 30-35 Personen, die aktiv in unserer Feuerwehr tätig sind. Das heisst, diese Personen sind ausgebildete Feuerwehrfrauen und -männer, die bei einer Alarmierung der Feuerwehr alles stehen und liegen lassen, um Mensch und Tier in Not zu helfen. Sie alle sind ehrenamtlich tätig und gehen normalerweise einem ganz anderen Beruf nach. So sind viele Berufsgruppen bei der Feuerwehr vertreten: Bänker, Lehrer, Software-Entwickler, Handwerker und viele andere. All diese Berufe machen unsere Einsatzabteilung zu einem wertvollen Gut, denn jeder kann neben seinen bei der Feuerwehr erworbenen Fertigkeiten auch seine berufliche Erfahrungen und Kenntnisse mit einbringen.

Jeder ist bei uns willkommen und eingeladen sich einzubringen, um unsere Einsatzabteilung zu verstärken. 'Schnuppergäste' sind gerne bei unseren Gruppen-/Übungsabenden willkommen. Schnuppern sie doch mal rein!

Ausbildung - Der Weg zur Feuerwehrfrau/zum Feuerwehrmann

ea01.jpg Als Mitglied der Einsatzabteilung kann man folgende Ausbildung als ehrenamtliche(r) Feuerwehrfrau/-mann durchlaufen:
  • Ausbildung in der eigenen Feuerwehr
    Als Einsteiger beginnt die Ausbildung in der eigenen Feuerwehr. In wöchentlichen Gruppenstunden lernt man Fahrzeuge, Geräte und Werkzeuge kennen, die der Feuerwehr für die Bewältigung von Schadenslagen zur Verfügung stehen. Hierbei lernt man auch seine Kameradinnen und Kameraden kennen und wer über welche Fachkenntnisse verfügt. Außerdem werden bei Übungen und Unterrichten standortspezifische Gegebenheiten besichtigt und spezielle Einsatzlagen bzw. -vorgehen geschult. Die Ausbilder kommen aus den eigenen Reihen. Hier kann sich jeder einbringen.

  • Ausbildung im Wetteraukreis
    Nach rund einem Jahr kann man sich zu Lehrgängen auf Kreisebene anmelden. Dazu werden aus den Feuerwehren des Wetteraukreises die entsprechenden Teilnehmer auf Feuerwehrstützpunkte im Wetteraukreis eingeladen und von speziell geschulten Ausbildern unterrichtet und praktisch ausgebildet. Die Lehrgangsdauer beträgt je nach Lehrgang ein bis drei Wochen. Die Lehrgänge finden unter der Woche abends und an Samstagen den ganzen Tag über statt. In der Regel beginnt man mit dem sogenannten Feuerwehr-Grundlehrgang. Ihm folgen weitere fachspezifische Lehrgänge wie zum Beispiel die Ausbildung zum Sprechfunker, Maschinist und (bei entsprechender Tauglichkeit) zum Atemschutzgeräteträger. Ein erster Führungslehrgang - der Truppführer-Lehrgang - rundet die Ausbildung ab.

  • Ausbildung auf der Landesfeuerwehrschule
    Weitere Ausbildungsmöglichkeiten bietet die Landesfeuerwehrschule in Kassel. Hier werden neben vielen Fachlehrgängen vor allem die weiteren Führungslehrgänge angeboten. Dabei kann man sich zum Gruppen- oder Zugführer ausbilden lassen und wird damit befähigt, eine Löschgruppe oder die nächst größere Einheit - einen Zug - im Einsatzfall zu führen. Diese Lehrgänge dauern drei Tage bis zwei Wochen. Während dieser Zeit wohnt man montags bis freitags sozusagen im Kreise von Gleichgesinnten auf der Landesfeuerwehrschule. Für diese Lehrgänge braucht man übrigens keinen Urlaub zu nehmen, sondern das Land Hessen zahl dem Arbeitgeber den Verdienstausfall.

Kontakt

Tel: +49 6035 / 47 47
Fax: +49 6035 / 20 70 155
vorstand@ff-reichelsheim.de

Anschrift

Freiwillige Feuerwehr Reichelsheim/Wetterau e.V.
Bingenheimer Straße 33
61203 Reichelsheim (Wetterau)
© 2017 Freiwillige Feuerwehr Reichelsheim/Wetterau e.V.