Feuerwehr Reichelsheim (Wetterau) 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag - Notruf 112.
Internationale Feuerwehrsternfahrt

Internationale Feuerwehrsternfahrt

Sternfahrt der Feuerwehren bedeutet, im Rhythmus von zwei Jahren einige Tage - meist ein verlängertes Wochenende wie z.B. Himmelfahrt - im Kreis von Feuerwehrkameraden aus aller Welt zu verbringen. Fachvorträge, Geräteaustellungen, Fachmessen, Oldtimerfahrten, Einsatzübungen etc. bieten umfangreiche Informationsmöglichkeiten. Sportliche Wettbewerbe, gemeinsame Ausflüge und Besichtigungsfahrten, kameradschaftliches Kennenlernen etc. bilden den unterhaltsamen Teil der Veranstaltung.

Traditionell beginnt eine Feuerwehrsternfahrt am ersten Tag mit der großen Eröffnungsfeier, bei der alle Teilnehmer von der Organisation begrüsst werden und vor allem die Fahne der Internationalen Feuerwehrsternfahrt vom Ausrichter der letzten Sternfahrt an den aktuellen Ausrichter übergeben wird. Während der Veranstaltung weht diese Fahne über dem zentralen Veranstaltungsplatz. Am 2. und 3.Tag können die Feuerwehren an Ausflügen in die Region und Wettkämpfen teilnehmen oder Vorführungen und Fachvorträge besuchen. Am 3.Tag findet ausserdem die Delegiertenversammlung statt, bei der Deligierte aus den Reihen der teilnehmenden Feuerwehren das Ziel der übernächsten Internationalen Feuerwehrsternfahrt aus den Bewerbern gewählt wird. Weiter findet an diesem Tag nachmittags ein großer Festumzug statt, bei dem sich alle Teilnehmer nach Ländern geordnet dem Gastgeber präsentieren. Am 4.Tag wird nach einem Festgottesdienst die Sternfahrerfahne eingeholt und die Feuerwehrsternfahrt damit offiziell beendet. An allen Tagen treffen sich abends die Teilnehmer im Festzelt zu Kameradschaftsabenden und feiern gemeinsam.

wetzikon.jpg
Die Sternfahrer der Feuerwehr Reichelsheim 2015 beim Festumzug durch die Straße von Wetzikon/Schweiz.

Bisherige Teilnamen Feuerwehrsternfahrten

An folgenden Feuerwehrsternfahrten haben unsere "Sternfahrer" bisher teilgenommen:
  • 1984 - Krumpendorf / Österreich
  • 1987 - Bled-Bohinj / Slowenien
  • 1989 - Bischofshofen / Österreich
  • 1991 - Brunneck / Italien (Süd-Tirol)
  • 1993 - Gyula / Ungarn
  • 1995 - Meppen / Deutschland
  • 1997 - Ebeltoft / Dänemark
  • 1999 - Krumpendorf / Österreich
  • 2001 - Brunneck / Italien (Süd-Tirol)
  • 2003 - Kurbad Schlema / Deutschland
  • 2005 - Bled-Bohinj / Slowenien
  • 2007 - Stumm / Österreich
  • 2009 - Gyula / Ungarn
  • 2011 - Frankfurt/Oder und Slubice (Polen)
  • 2013 - St.Kanzian am Klopeiner See / Österreich
  • 2015 - Wetzikon / Schweiz
  • 2017 - Sönderborg / Dänemark (wir sind dabei!)

Impressionen der Sternfahrten

Bei der Eröffnungsfeier 2011 in Frankfurt/Oder wurden die Feuerwehren von Löschflugzeugen begrüsst.
Traditionell wird bei der Eröffnungsfeier die Sternfahrerfahne von Ausrichter zu Ausrichter weitergereicht.
Bei vielen Sternfahrten werden auf Wettkämpfe wie z.B. Rudern, Geschicklichkeitsfahren und landestypischen Sportarten angeboten.
In Wetzikon/Schweitz wurde unter strengen Vorschriften ein Schiesswettbewerb mit Militärwaffen auf einer Schiessanlage durchgeführt.
Vorführungen von speziellem technischen Gerät, wie hier einem "Turbolöscher" mit der Turbine eines MIG-15 Kampfjets in Gyula/Ungarn.
Die gastgebenden Feuerwehren, wie hier die slowenische Feuerwehr Bled, demonstrieren das landesübliche Rettungswesen bei Einsatzübungen.

Links

Mehr Informationen zur Internationalen Feuerwehrsternfahrt gibt es hier:

Kontakt

Tel: +49 6035 / 47 47
Fax: +49 6035 / 20 70 155
vorstand@ff-reichelsheim.de

Anschrift

Freiwillige Feuerwehr Reichelsheim/Wetterau e.V.
Bingenheimer Straße 33
61203 Reichelsheim (Wetterau)
© 2017 Freiwillige Feuerwehr Reichelsheim/Wetterau e.V.